Pflegepersonal schützen: Psychischen Belastungen vorbeugen

Vergleichen + Geld sparen!

Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter sind entscheidende Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Die Fehlzeiten aufgrund psychischer Störungen bei Berufstätigen stiegen in den letzten Jahren jedoch um 90 Prozent. Hier gibt es großes Präventionspotenzial. Elfriede Maier-Rösch stellt in ihrem Buch Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen beim Pflegepersonal in deutschen Krankenhäusern Handlungs- und Gestaltungsempfehlungen vor, die bereits erfolgreich angewandt werden. Das Buch erschien im Juli 2018 beim GRIN Verlag.

Die große Belastung der Pflegekräfte im deutschen Gesundheitssystem führt zu hohen gesundheitlich bedingten Ausfällen und dadurch zu großen Engpässen in der Krankenversorgung. In einigen Fällen mussten bereits Krankenstationen geschlossen werden. Wie kann dem vorgebeugt werden? Welche Maßnahmen werden bereits ergriffen und wo lässt die Umsetzung noch zu wünschen übrig? Die Autorin Elfriede Maier-Rösch stellt die seit 2013 im Arbeitsschutzgesetz vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung als sinnvolles Mittel zur Prävention von psychischen Erkrankungen vor. Sie beleuchtet in ihrer bundesweiten empirischen Studie an 54 Krankenhäusern inwieweit die Gefährdungsbeurteilung bereits umgesetzt wird und wo noch Handlungsbedarf besteht.

Das Krankenhaus als risikoreicher Arbeitsplatz

Haftpflicht vergleichen!

Die Gesundheit von Beschäftigten kann durch psychische Belastungen bei der Arbeit stark beeinträchtigt werden. Nach Schätzung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin entstanden durch psychische Störungen im Jahr 2015 Produktionsausfallkosten in Höhe von 9,5 Milliarden Euro. Vor allem die Arbeitswelt im Krankenhaus verändert sich aufgrund technischer und medizinischer Neuerungen stetig und setzt Ärzte wie Pflegepersonal einem großen Druck aus. Zunehmende Arbeitsverdichtung, hohe Verantwortung und Organisationsprobleme stellen hier wichtige Faktoren dar. Durch eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen können Arbeitgeber feststellen, ob Störungen und Konflikte vorhanden sind und wie sich diese beheben lassen. Das Buch Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen beim Pflegepersonal in deutschen Krankenhäusern richtet sich an Verantwortliche für Personal und Arbeitsschutz in Betrieben, Unternehmen und Organisationen.

Über die Autorin

Elfriede Maier-Rösch studierte Prävention und Gesundheitspsychologie. Viele Jahre arbeitete sie selbst im Gesundheitswesen und in der freien Wirtschaft. Sie kennt daher die Problematik der psychischen Belastungen von MitarbeiterInnen in Unternehmen.

Das Buch ist im Juli 2018 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-668-75963-3).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/432631/

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Keywords:Krankenhaus,Gefährdungsbeurteilung,Pflegeberufe,psychische Belastung,Arbeitsschutz

adresse