Ödemtherapie: Zwei Kompressionsklassen Differenz in einer Versorgung

Vergleichen + Geld sparen!

Erweiterung Zehen-Varianten mediven Flachstrick

Flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Lymphödemen und Lipödemen. Jetzt bietet der Hersteller medi durchgestrickte Zehenkappen für alle mediven Flachstrickversorgungen an, die zwei Kompressionsklassen von der Beinversorgung abweichen. Bisher war die durchgestrickte Zehenkappe nur in einer Kompressionsklasse geringer als die Beinversorgung erhältlich.

Bislang hatten Patienten mit flachgestrickten mediven Kompressionsversorgungen der Klassen drei und vier die Wahl zwischen der angenähten oder der separaten Zehenversorgung, wenn sie eine zwei Kompressionsklassen niedrigere Zehenversorgung benötigten. Ab März bietet medi nun die Zehenkappe mit zwei Kompressionsklassen Differenz zur Beinversorgung in der komfortablen durchgestrickten Variante an. Sie ermöglicht Patienten einen höheren Tragekomfort.

PKV vergleichen!

Besonders Anwender der angenähten Zehenkappe profitieren von dem neuen Angebot und können jetzt eine Variante ohne zirkuläre Nähte nutzen – für eine individuelle Versorgung. Die Qualität mediven 550 Bein ist in den Kompressionsklassen eins bis vier erhältlich, die Qualität mediven mondi in den Kompressionsklassen eins bis drei. Die durchgestrickte Zehenversorgung, die zwei Kompressionsklassen von der Beinversorgung abweicht, gibt es für beide Qualitäten.

mediven Flachstrick-Kompressionsversorgungen sind mit Design- und Fashion-Elementen kombinierbar und können mit Swarovski® Kristallen* veredelt werden. Surftipps: www.medi.de und www.medi.de/produkte/kompressionsstruempfe/oedemtherapie. Informationsmaterial kann telefonisch im medi Verbraucherservice, Telefon 0921 / 912-750 oder per E-Mail unter medipost@medi.de angefordert werden.

*Swarovski® ist eine eingetragene Handelsmarke der Swarovski AG.

Keywords:Lipödem, Lymphödem, Kompression, Kompressionsklasse

adresse