Farbtrends 2019: Wem stehen die neuen Farben?

Vergleichen + Geld sparen!

Die neuen Farbtrends für Frühjahr/ Sommer 2019 heisst Empowering und stehen für kreative Kombis. Das was in der Freizeit farblich möglich ist, passt allerdings oft nicht ins Business. Es sei denn, Sie sind Künstler. Dann ist zu 100 Prozent erlaubt, was gefällt. Wie können die neuen Farbtrends im Geschäftsleben getragen werden? Imageexpertin Nicola Schmidt gibt Tipps:

Zwölf Trendfarben geben ein Zukunftsbild ab. Die Menschen möchten sich selbstbewusst und voller Spirit zeigen. Die Pantonefarben sind ein internationales Farbsystem und wird seit den sechziger Jahren verbreitet eingesetzt. Damit wissen die Designer, dass sich die Farbe, die sie sich vorstellen, auch umsetzen lässt.

Die Farbe unserer Kleidung sagt viel über uns selber aus. Sind die Farben optimal, werden Unebenheiten, wie Rötungen, Fältchen und Schatten im Gesicht geradezu “weggebügelt”. Das Gesicht wirkt wach, strahlend und klar. Der Gesprächspartner schaut uns dann nämlich ins Gesicht und nicht auf die Kleidung. Das Outfit soll schließlich den Träger unterstützen und nicht umgekehrt.
Jedes Jahr wechseln natürlich die Modefarben, oft sind es nur leichte Farbnuancen. Schließlich will jeder von uns mit der Zeit gehen und nicht stehen bleiben. Im Tageslicht sieht man dann, ob zum Beispiel verschiedene Blautöne zusammenpassen oder nicht. Prüfen Sie deshalb beim Kauf die Farben noch mal im Tageslicht und lassen sich nicht von den sogenannten “Tageslichtleuchten” in der Umkleidekabine manipulieren.

Living Coral
Ein warmes energiespendendes Korallenrot. Die lebensbejahende Farbe mit goldenen Unterton steht dem Frühlingstyp besonders gut. Ob als Kleid, Oberteil oder Blazer setzt die Trägerin gut in Szene. Eine dynamische Leichtigkeit wird dadurch signalisiert.
Der Sommer- bzw. Wintertyp kann diese Farbe besser als Hose oder Rock tragen, also nicht direkt unter dem Gesicht. Diese Farbe zieht den “kühleren Farbtypen” die Farbe aus dem Gesicht. Der goldene Herbsttyp dagegen kann diesen leichten Korallenton gut zu “seinen gesättigten Farben” kombinieren.

Fiesta
Noch mehr Power und Energie hat der kräftige Orange-Rotton. Viele Menschen können sehr gut starke Farben tragen. Im Business mit einer gedeckten Farbe kombiniert, lenkt es nicht von der Person ab, sondern lässt sie strahlen. Wem wärmere Farben gut stehen – in der Regel ist das der Frühlings- und auch Herbsttyp – kann diese und auch andere warme Farben gut als Bluse, Pulli oder Shirt tragen. Auch ein Schal betont die warmgrundigen Farbtypen. Wer einen Vortrag vor großem Publikum hält, wird mit einem flächigen Orange-Rotton sicher auch in der letzten Reihe gesehen. Im konservativen Business hingegen ist es besser, diese Farbe sparsamer einzusetzen.
Der Sommer- bzw. Wintertyp wirkt besser in kühleren Tönen. Wer dennoch nicht drauf verzichten möchte, wählt Kleidungsstücke, die nicht gerade unter dem Gesicht sitzen.

Turmeric
Ein Orangeton, der besser in die Freizeit passt. Orange steht für die Kommunikation und wirkt sehr lebendig. Im Business ist es besser, diese Farbe auf Accessoires wie zum Beispiel ein Gürtel zu beschränken.

Jester Red
Ein edles wärmeres Weinrot. Es strahlt Eleganz aus. Eine Farbe, die der Herbsttyp sehr gut tragen kann, ohne damit aufdringlich zu wirken. Dazu können beispielsweise die anderen warmen Orange-, Goldgelb oder Orange-Rot-Tönen kombiniert werden.

Pink Peacock
Ein “erwachsenenes” Pink für den Wintertyp. Im Business mit einer gedeckten Farbe kombiniert – das kann Dunkelblau, Grau oder Schwarz sein – wirkt die Trägerin dynamisch. Mit einer hellen Farbe kombiniert, wirkt es leichter und kreativ. Flächig als Kleid getragen ist Frau im Vortrag ein Hingucker. Kreativ wirkt ein Pink immer im Colorblocking mit anderen kräftigen Farbtönen.

Princess Blue
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um ein royales Blau. Diese Farbe steht dem Wintertyp besonders gut. Extravagant als Satinkleid für die Abendveranstaltung oder für den Job als Anzug oder Kleid aus mattem Stoff. Colorblocking: Passt gut zu Gelbtönen, Orange-Rot und Pink. Dezenter wirkt das kräftige Blau mit Weißtönen.

Aspen Gold
Ein sonniges wärmeres Gelb, welches der Frühlingstyp gut tragen kann. Wird dem Gelb mehr Weiß zugemischt, wirkt es kühler. Dann kann der Winter- und auch der Sommertyp davon profitieren. Ein leichtes Sonnengelb, welches sich mit den anderen Outfitfarben gut kombinieren lässt. Diese Farbe passt auch gut zu anderen Naturtönen, wie zum Beispiel Graphitgrau, Schilfgrün oder Toffee. Mit Grau unterstreicht die sonnige Farbe auch im Geschäftsleben die Kompetenz der Trägerin. Im weniger formellen Business können auch kühlere Grün- und Brauntöne kombiniert werden. Wer kreativ ist und das auch nach außen zeigen möchte, nimmt ein kräftiges Blau mit dazu.

Neongelb sollte nach wie vor der Freizeitmode vorbehalten sein, denn fürs Business ist es einfach zu knallig. Im kommenden Früjahr und Sommer lassen sich Gelbtöne auch sehr gut mit weiß kombinieren, das strahlt Frische und Leichtigkeit aus.

Mango Mojito
Das Top-Gelb für den Herbsttyp, da es dunkler ist als das sonnige Gelb. Diese gedeckte Farbe passt sich sehr gut dem Schilfton an oder Toffee. Der Sommer- und Wintertyp wirkt in dieser Farbe schnell blass. Außerdem werden Unebenheiten sehr verstärkt. Wer dennoch nicht drauf verzichten möchte, kombiniert das gedeckte Gelb mit Dunkelblau oder Grau. Auch das bläulich wirkende Bordeaux ist eine Kombinationsmöglichkeit.

Toffee
Braun kommt wieder. Toffee ist ein wärmeres Braun, welches der Herbst- und auch der ein oder andere Frühlingstyp tragen kann. Der Winter- und auch Sommertyp zieht diese Farbe besser als Rock oder Hose an. Halten Sie sich eine Farbe, die Ihnen gefällt, zum Beispiel Toffee, bei Tageslicht unters Kinn. Vergleichen Sie die Wirkung mit einer anderen Farbe, die kühl wirkt. Wenn sich Unebenheiten, wie Rötungen, Schatten und auch Falten vermehrt zeigen, passt ein warmer Ton weniger. Wenn sich im Gegenzug bei der kühlen Farbe, die Sie sich gerade unters Gesicht halten, die Rötungen, Schatten und Linien vermindern, passen für sie wohl besser blaugrundige, kühle Farben. Wenn Ihnen die Farbe Toffee oder auch andere warme Töne gefallen, tragen Sie diese am besten fern vom Gesicht.

Terrarium Moos
Ein dunkles Moosgrün, was fast schon am Armeegrün erinnert. Je nach Temperaturgrad kann es, wenn es kühl und gräulich schimmert, der Sommertyp gut tragen. Fällt die Farbe wärmer aus, wie es in der Natur auch oft zu finden ist, steht es dem Herbsttyp am optimalsten.

Pepper Stem
Ein heller Grünton, der mal gräulicher ausfällt, dann kann es der Sommertyp gut tragen. Fällt die Farbe jedoch wärmer und gelblicher aus, steht es dem Herbsttyp besser. Auf Nummer sicher geht man, wenn man diese Farbe als Accessoire in Form von Gürtel, Tasche und Schuhe wählt.

Sweet Lilac
Ein rosefarbener Fliederton, der sehr feminin wirkt. Wer sich von Kopf bis fuß in diese Farbe hüllen möchte, wählt dazu am besten ein Abendkleid. Im sachlichen Business läuft Frau eher Gefahr nicht ernst genommen zu werden. Der Sommertyp wirkt besonders charmant in dieser zarten Farbe.

Keywords:Modefarben, wer kann was tragen, optimale Farben für den Beruf, wie lassen sich Modefarben kombinieren,

adresse