Autismus und die Chance auf eine ganzheitliche Lösung

Vergleichen + Geld sparen!

Bioresonanz-Redaktion erläutert ursächliche Zusammenhänge der Autismus-Spektrum-Störungen und zeigt ganzheitliche Lösungswege auf.

Lindenberg, 06. Juni 2019. Immer häufiger kommen bei Autismus-Spektrum-Störungen alternative und komplementäre Therapien zum Einsatz. Die Redaktion berichtet über die neueren Ansätze.

Autismus – eine der großen Herausforderungen unserer Zeit

Die Masse an Menschen mit Verhaltensstörungen der unterschiedlichsten Ausprägungen geht in die Millionen. Manche sprechen gar von einer Epidemie des 21. Jahrhunderts. Laut Statista nehmen unter betroffenen Kindern die Entwicklungsstörungen den größten Raum ein (Quelle: Statista: “Häufigkeit von psychischen und Verhaltensstörungen unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland im Jahr 2016“).

Eine davon sind die Autismus-Spektrum-Störungen. Autismus charakterisiert sich durch ganz bestimmte Verhaltensmuster. Dazu gehört, dass Betroffene kaum normale soziale Beziehungen aufbauen können. Sie fallen durch ritualisiertes zwanghaftes Verhalten im Alltag auf und können ihre Sprache nicht normal einsetzen.

Therapie des Autismus

Die klinische Medizin fokussiert sich darauf, vor allem durch Verhaltenstherapie den Autisten zu helfen, den Alltag zu meistern und Begleiterscheinungen zu therapieren. Immer häufiger kommen alternative und komplementäre Therapien zum Einsatz. Wie die Musik- und Kunsttherapie. Oder beispielsweise das rhythmische Bewegungstraining nach dem schwedischen Arzt Dr. Harald Blomberg. Mit der Stimulanz der rhythmischen Bewegungen soll es gelingen, diejenigen Areale im Gehirn zu entfalten, die sich entweder nicht richtig entwickelt haben oder diejenigen wiederherzustellen, die geschädigt wurden.

PKV vergleichen!

Ganzheitliche ursachenorientierte Lösungen bei Autismus

Ganzheitlich orientierte Mediziner, wie die Bioresonanz-Therapeuten, sehen die Chance vor allem darin, die Ursachen von Autismus zu ermitteln und darauf therapeutisch einzugehen. Immer öfter weisen Wissenschaftler Ursachen der Autismus-Spektrum-Störungen nach, wie die Bioresonanz-Redaktion recherchierte (Beitrag: Autismus hat viele Ursachen).

Der Rat der Bioresonanz-Redaktion

Wer von solchen Beeinträchtigungen betroffen ist, sollte den ganzheitlich-ursachenorientierten Ansatz nutzen. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt hat dafür ein umfangreichen Testprotokoll zum Autismus zusammengestellt. Auch der schwedische Arzt Dr. Blomberg nutzt diese Möglichkeiten bei der Therapie seiner Patienten, wie er auf einem internationalen Autismus-Kongress in Frankfurt berichtete.

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Keywords:Autismus, Autismus-Spektrum-Störungen, Bioresonanz

adresse