Ängste in Hamburg Hypnose Dr. phil. Elmar Basse

Vergleichen + Geld sparen!

Hypnose gegen Angst bei Elmar Basse

Hypnose kann bei Angst oftmals sehr gut helfen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Dabei zählt zum Bereich der Angst eine ganze Reihe von Untergruppen, so unter anderem die frei flottierende Angst oder auch generalisierte Angststörung sowie die verschiedensten Phobien und Ängste, die sich auf jeweilige besondere Themen richten, wie zum Beispiel die Flugangst, aber auch Panikattacken gehören in den Bereich der Angst, der durch Hypnose behandelt werden kann, erwähnt Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Bevor Angstpatienten zur Hypnose kommen, versuchen sie sich nicht selten an anderen Therapieformen, insbesondere an den kassenfinanzierten Therapien wie der tiefenpsychologisch fundierten Gesprächstherapie, der Verhaltenstherapie oder der Psychoanalyse. Dies ist in der Regel ein recht aufwendiger Weg, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, weil schon eine von der Kasse bewilligte Kurzzeittherapie oft mehr als zwanzig Sitzungen umfasst. Insbesondere ist es aber auch so, dass durch die Verknappung der Kassensitze oft lange Wartezeiten für einen Therapieplatz bestehen können. Patienten, die ohnehin schon durch ihre Krankheit eingeschränkt sind, finden es oft schwierig, den Aufwand zu leisten, sich langwierig um einen Therapieplatz zu bemühen. Gerade für Menschen mit psychischen Störungen, wie zum Beispiel Angstpatienten, kann das eine immens hohe Hürde sein, weswegen davon auszugehen ist, dass nicht wenige Patienten schon im Vorfeld resignieren und die Suche nach einem Therapieplatz abbrechen und gegebenenfalls andere Wege versuchen, beispielsweise Medikamente zu nehmen, die ihnen auch ihr Hausarzt verschreiben kann.
Gegen eine Medikamenteneinnahme ist prinzipiell nichts zu sagen, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Allerdings muss im Einzelfall immer geprüft werden, ob und wie sie tatsächlich wirken. Nicht jeder verträgt sie gleichermaßen gut und nicht bei jedem Menschen zeigen sie die gleichen Wirkungen. Unter Umständen muss dann gemeinsam mit dem behandelnden Arzt ein passendes Medikament schrittweise gefunden werden. Das ist auch deswegen wichtig, weil Psychopharmaka Nebenwirkungen haben können und weil es Menschen gibt, die aufgrund ihrer vorbestehenden Erkrankungen beziehungsweise aufgrund von Begleiterkrankungen und -symptomen bestimmte Medikamente nicht nehmen dürfen.
Klinische, medizinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, ist ein alternativer, effektiver Weg, mit verschiedensten Angststörungen klarzukommen. Im Unterschied zu herkömmlichen Therapieangeboten wird bei der Hypnosetherapie nicht auf den bewussten Verstand gesetzt, sondern auf das Unbewusste im betroffenen Menschen, weil dort entscheidende Heilungskräfte liegen können.

Bauzinsen vergleichen!

Keywords:Hypnose, Hypnose Hamburg, Elmar Basse, Angst

adresse